Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

EWIK Header-Logo, Quelle: EWIK
Newsletter Eine Welt Internet Konferenz

Der Infodienst des Portals Globales Lernen

Ausgabe September 2017: Sustainable Development Goals (SDGs)

Liebe Leserinnen und Leser,

„Die spannenden Auseinandersetzungen mit den Sustainable Development Goals gehören zu den besten Tagen meines Lebens. Bildung wird für mich nie mehr so monoton sein wie bisher und ich bin überzeugt, dass wir alle so einen Wake-Up Call brauchen“, schrieb die 17-jährige Anu Swaraj aus dem südindischen Kerala als Kommentar zum ersten „Start Up“-Workshop. Jan-Hendrik Wieder (13) aus Münster resümierte nach dem Euro-Arabischen-Dialog in Tunis: „Ich habe verstanden, dass Schule anders sein muss und kann als bisher, mit veränderten Themen und Methoden. Diesen Prozess möchte ich mitgestalten, um Schule lebendiger und demokratischer werden zu lassen.“ Zwei Feedbacks von Jugendlichen, die an internationalen Veranstaltungen der deutschen UNESCO-Projektschulen teilnahmen.

Seit zwei Jahren befindet sich das Netzwerk in einem umfassenden Reformprozess, gesteuert durch das interne, für alle Schulen verbindliche Papier zur Qualitätsentwicklung. Die inhaltliche Orientierung erfolgt neben den sechs Säulen des UNESCO-Tempels vor allem an den Leitlinien des Weltaktionsprogramms. Für die Umsetzung entstand eine komplexe Struktur, an der die Leuphana Universität Lüneburg, Global Goals Curriculum e.V. Berlin und die Autostadt GmbH Wolfsburg beteiligt sind: ein Rahmen, der schulische Programmarbeit unterstützt, Evaluation ermöglicht, den Whole School Approach fordert und breite Partizipation für Jugendliche fördert.

Modellhaft entwickeln sich die UNESCO-Schulen dabei zu einem innovativen Netzwerk als bildungspolitische Avantgarde. Das „Climate Change Project“, ein neues Flagship der UNESCO in Paris, legt den Aktionsradius für zunächst 25 deutsche Pilotschulen aus, die sich mit besonderer Akribie auf den Weg des gravierenden Wandels begeben wollen. Ihnen werden zum Beispiel regelmäßige Fortbildungen für Lehrkräfte und Jugendliche angeboten. Grundsätzlich stehen die Agenda 2030 und die Nachhaltigkeitsziele im Fokus der Arbeit des Schulnetzwerks: Globales Denken, Lokales Handeln in Bildungslandschaften. Markanten Schwerpunkt setzen die zahlreichen nationalen und internationalen Jugendworkshops. Teilnahmevoraussetzung für die Schülerinnen und Schüler ist die Realisierung einer Projektidee mit klarem Bezug zum Weltaktionsprogramm. Die Eintrittskarte besitzt hohe Attraktivität, wie die Bewerberzahlen belegen. Veränderung, Aufbruch, Transformation – Jugendliche interpretieren sich hier als kreative Motoren, die sich zivilgesellschaftlich engagieren möchten und die die besuchten Workshops als wichtigen Impuls wertschätzen.

Ich wünsche Ihnen eine inspirierende Lektüre des Newsletters.

Heinz-Jürgen Rickert
Bundeskoordinator UNESCO-Projektschulen       


Aktuelles

Eine-Welt-Filmpreis NRW - Filme für die Bildungsarbeit

Am 10. November 2017 werden im Museum Ludwig in Köln die Filme ausgezeichnet, die in besonderer Weise für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit geeignet sind. In diesem Jahr sind es zwei Filme zum Thema Landraub, oft Grund für wirtschaftlichen Niedergang von Familien und Flucht, und ein Film, der aus den Handyvideos von Flüchtlingen besteht.
Die Verleihung des Eine-Welt-Filmpreises 2017 findet um 19 Uhr statt, danach gibt es die Vorführung des Preisträgerfilms und ein Gespräch mit dem Autor.

Weitere Informationen

Szenenbild #My Escape, Deutschland 2016, 90 Min. Quelle: Fernsehworkshop Entwicklungspolitik

Die "Grenzenlos"-Studierenden. Quelle: WUS Grenzenlos bietet Einblicke ins Globale Lernen für Lehrkräfte von berufsbildenden Schulen

"Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung" richtet sich an Lehrkräfte von berufsbildenden Schulen. Sie können Lehrkooperationen zum Globalen Lernen mit qualifizierten Referent/-innen durchführen – kostenlos und mit vergleichsweise geringem Arbeitsaufwand. Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika bringen ihre fachlichen Kenntnisse, Wissen um die Methoden und Techniken des Globalen Lernens und ihre persönlichen Erfahrungen aus ihren Herkunftsländern in den Unterricht ein. Der nächste Kooperationstag zum Kennenlernen der Studierenden und ihrer Themen findet am 28. Oktober 2017 in Homburg (Saar) statt.

Weitere Informationen


Carrotmob macht Schule - neue Materialien und Workshops für Lehrkräfte

Mit "Carrotmob macht Schule" können Lehrer/-innen die Querschnittsaufgaben BNE und Globales Lernen mit Leben füllen. Dafür bekommen Sie eine Fortbildung, ein Handbuch und fachliche Unterstützung. Das Ziel des Programms ist, dass Schüler/-innen mit einem Carrotmob ganz lokal zu der globalen Herausforderung des Klimaschutzes aktiv werden. Ab Herbst gibt es wieder neue Lehrer/-innen-Fortbildungen zum Programms in Halle, Stuttgart, Köln und Nürnberg. Auch ein neues Aktions-Set kann kostenlos bestellt werden.

Weitere Informationen
Logo Carrotmob. Quelle: BildungsCent e.V.

Neues vom Blog

Weltacker, Klopapier & Bla Bla

Einen Kopfsprung in die Flüchtlingsarbeit, auch ohne notwendiges Material oder Know-How, bietet Bunt und Verbindlich. Die Plattform verbindet Menschen, die helfen wollen, aber nicht wissen wie, und Menschen, die für neue Projekte fachlichen Support oder Material beisteuern können. Dass politische Hetze niemandem hilft, hat man auch in Berlin erkannt – es sei denn man recycelt das hassverbreitende Material zu Toilettenpapier: Scheißpapier eben. Hübsch, hübscher, YouTuber/-in? Digitale Schönheitsideale hinterfragt das Video „Da ist dieses Gesicht“. Und auch die Glaubwürdigkeit von Fotos sollte genau unter die Lupe genommen werden, wie der Fall eines erfolgreichen Fake-Fotografen zeigt. Ideen zur Eindämmung von verschwenderischem Konsumverhalten durch kreatives und leckeres Restekochen hat dagegen die App Zu gut für die Tonne. Auch die Aktion Weltacker will ein Zeichen für nachhaltiges Kaufen, Essen und Leben setzen und hinterfragt Nahrungsproduktionsketten weltweit.

Hier geht´s zum Blog

Logo www.eineweltblabla.de. Quelle: WUS

Aus unseren Fokusrubriken

Das Portal Globales Lernen setzt mit seiner Rubrik "Im Fokus" thematische Schwerpunkte, um aktuelle Themen des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausführlicher behandeln zu können.

Diese Schwerpunkte sind aktuell:

Sustainable Development Goals (SDG)
Flucht und Asyl
Abfall und Müllexporte weltweit
Lebensmittelverschwendung

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen aktuelle Meldungen aus diesen Rubriken.


Vorderseite Flyer zu den SDGs - bestellbar. Quelle: WUS Reicher Fundus: unser Fokus zu den SDGs

Die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung werden in den nächsten Jahren ein wichtiger Referenzrahmen für die entwicklungspolitische Arbeit sein. Unser Fokus zum Thema wird deshalb fortlaufend ergänzt. Sie finden dort gebündelt Unterrichtsmaterialien zu den Nachhaltigkeitszielen, interessante Aktionen und Projekte, Multimediales, wichtige Seiten und Hintergrundinfos sowie Veranstaltungstipps und Weiterbildungsangebote.

Hier geht´s zum Fokus SDGs

Zusammen leben in Deutschland - jetzt versteh ich das! (Arbeitsheft und Lehrerheft)

Was bedeutet es, sein Zuhause zu verlassen und an einem neuen Ort anzukommen? Welche Gründe kann es geben, sein Zuhause zu verlassen? Wie können Menschen, die unterschiedlich sind, gut miteinander auskommen und welche Rechte und Pflichten gibt es, damit ein gutes Zusammenleben möglich ist? Das Arbeitsheft bietet Kindern viele Anregungen, darüber nachzudenken und eigene Erfahrungen einzubringen. Das Begleitheft für Lehrkräfte enthält didaktisches Begleitmaterial. Beide Hefte werden über die Bundeszentrale für politische Bildung angeboten und sind in Zusammenarbeit mit dem UNHCR entstanden.

Weitere Informationen

Titelseite des Schülerheftes. Quelle: bpb.de

Mikroplastik. Bild: 5Gyres/Oregon State University/CC BY-SA 2.0 Mikroplastik in Binnengewässern

Kunststoffe sind ungeheuer vielseitig und darum im Alltag allgegenwärtig. Die Kehrseite davon ist: Plastikabfälle sind weit verbreitet in der Umwelt. Winzige Plastikteile – Mikroplastik genannt – finden sich in den Ozeanen, aber auch in Flüssen und Seen. Wie stark Binnengewässer mit Mikroplastik belastet sind und wie es sich auf Menschen, Tiere und Pflanzen auswirkt, ist bisher noch kaum erforscht.
"Umwelt im Unterricht" widmet sich dem Thema mit zwei Unterrichtsvorschlägen für Grundschule und Sekundarstufe.

Weitere Informationen

Zum Schwerpunkt: Bildungsmaterialien

Projektbrief BtE zum Thema Die SDGs zum Blühen bringen

Mit dem Projektbrief des Programms "Bildung trifft Entwicklung (BtE)" zum Schwerpunkt SDGs werden Anregungen geboten, wie Bildungsarbeit explizit mit den SDGs verknüpft werden kann. Entlang konkreter Themen und vor dem Hintergrund persönlicher Erfahrungen aus Ländern des Globalen Südens wird über globale Zusammenhänge und die Verantwortung der Länder des globalen Nordens informiert und werden zahlreiche Projekte, Materialien und Methoden vorgestellt.

Weitere Informationen

Ausschnitt Titelseite Projektbrief. Quelle: bildung-trifft-entwicklung.de

 SDG-Poster „17 Ziele für eine bessere Welt“. Quelle: Welthaus Bielefeld

Didaktische Angebote zu den Nachhaltigkeitszielen

Das Welthaus Bielefeld u.a. hat eine Reihe von didaktische Materialien zu den globalen Nachhaltigkeitszielen, den "Sustainable Development Goals (SDGs)" entwickelt: SDG-Poster „17 Ziele für eine bessere Welt“, ein Kartenspiel zu den SDGs, Powerpoint-Präsentationen, Oberstufenmaterial: 17 Ziele für eine zukunftsfähige Welt sowie die "Lernplattform nachhaltige Entwicklungsziele".

Weitere Informationen


SDG 14 Leben unter Wasser: GewässerPäckchen - Wanderfisch

Wanderfisch ist ein Verbundprojekt von BildungsCent e.V. und dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei. Unter dem Motto „Einmal zum Meer und zurück: Auf Wanderschaft mit Stör, Lachs & Co.“ richtet sich das im Rahmen des aktuellen Wissenschaftsjahres 2016*17 durchgeführte Programm an Grundschulen und macht Schüler/-innen zu Gewässerexpert/-innen. In dem GewässerPäckchen werden die BNE-Themen für Grundschüler/-innen praxisnah und handlungsorientiert aufbereitet.

Weitere Informationen

Poster Wanderfisch. Quelle: BildungsCent e.V.

Titelseite des Materials. Quelle: cbm.de

Von Millenniumszielen zu Nachhaltigkeitszielen: Ein Perspektivwechsel

Der Schwerpunkt dieses Unterrichtsmaterials der Christoffel - Blindenmission (CBM) liegt auf drei wichtigen Neuerungen der globalen Ziele: Fokus auf Nachhaltigkeit, Verantwortung einkommensstarker Nationen und Menschen mit Behinderungen als Zielgruppe. In bis zu vier Unterrichtseinheiten beleuchten die Schüler/-innen der Sekundarstufe II die Nachhaltigkeitsziele und erarbeiten diese Neuerungen. Das Thema wird dabei methodisch abwechslungsreich vermittelt: Der Plan mit Kopiervorlagen bietet eine Vielfalt unterschiedlicher Lernmethoden  – von Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit über eine Rhetoriksession bis hin zu einem Markt der Möglichkeiten.

Weitere Informationen


Lernkisten zu den SDGs vom EPiZ Reutlingen

Didaktische Anregungen sowie Hintergrundinformationen werden hier in verschiedenen Lernkisten und Lernarrangements umgesetzt. Es gibt eine thematisch übergreifende Lernkiste für Multiplikator/-innen rund um die SDGs sowie einen Lernparcours zur Textilproduktion. Thematisch widmen sich weiteren Kisten und Parcours den Themen "Wasser", "Ernährung", "Frieden" und "Boden".

Weitere Informationen

Titelseite Faltblatt. Quelle: Epiz Reutlingen

Titelseite "Jeder Teller erzählt eine Geschichte". Quelle: Unicef Unterrichtsmaterial Nachhaltigkeitsziele von UNICEF

Bei UNICEF findet sich eine Zusammenstellung aller Materialien rund um die globalen Nachhaltigkeitsziele. Unter anderem "Jeder Teller erzählt eine Geschichte":

"Jeder Teller erzählt eine Geschichte" ist ein Projekt zum Thema "Essen" im Rahmen der Globalen Ziele, bei dem Schüler-/innen zwischen 9 und 14 Jahren aufgefordert sind, ihr Mittagessen zu erforschen, auszuwerten und zu benoten. Dabei lernen sie, wie das Essen auf ihrem Teller mit den Globalen Zielen zusammenhängt und wie sie selbst – zum Beispiel durch die Wahl ihres Essens – zur Erreichung der Ziele beitragen können.

Weitere Informationen


Das österreichische FORUM Umweltbildung hat dieses neue Lehrmaterial erstellt. Die beschriebenen Methoden wurden nach den Prinzipien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung entwickelt und sollen Lehrpersonen unterstützen, die 17 Ziele begreifbar zu machen und die Bedeutung, die sie in unserem Alltag, für unsere Gesellschaft und unsere Umwelt haben, zu vermitteln.

Weitere Informationen

Titelseite Unsere Welt. Unsere Zukunft. Quelle: Forum Umweltbildung

Titelseite Unterrichtsmaterial zu den nachhaltigen Entwicklungszielen für die Klassen 9 bis 13. Quelle: Plan International Das Unterrichtsmaterial von PLAN International bietet einen Einstieg in die Agenda 2030 und die SDGs für Schülerinnen und Schüler von Klasse 9 bis 13. Nach allgemeinen Informationen zur Agenda 2030 und dem Vorläufer, den MDGs (Millennium Development Goals/ Millennium-Entwicklungsziele), werden sieben der 17 SDGs detailliert vorgestellt. Dazu werden Beispiele aus der Projektarbeit von PLAN gegeben, die einzelne Aspekte der SDGs anschaulich machen.

Weitere Informationen


Zum Schwerpunkt: Multimediales

Logo SDG Watch. Quelle: https://2030-watch.de/

2030-Watch - Kurzfilm stellt neues nationales SDG Monitoring Tool vor

Die im September 2015 von allen UN-Mitgliedsstaaten vereinbarten Ziele für nachhaltige Entwicklung sollen bis 2030 unter anderem die Armut abschaffen, bestehende Ungleichheiten in und unter den Ländern beseitigen, und den Klimawandel bekämpfen. Die Open Knowledge Foundation arbeitet seit längerem an einem nationalen Monitoring Tool zur Umsetzung der Sustainable Development Goals in Deutschland. Das "Projekt 2030-Watch" überwacht und visualisiert die Umsetzung dieser ambitionierten Ziele in Deutschland. Ein nun auf Youtube verfügbarer Kurzfilm stellt die SDGs und das neue Online Tool vor.

Weitere Informationen

Neue App SDG in Action

Nutzerinnen und Nutzer von Smartphones können sich mithilfe einer neuen App über die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen informieren. Neben einführenden Videos sowie allgemeinen Fakten und Zahlen zu den Nachhaltigkeitszielen bietet die App auch Aktionsvorschläge zur Umsetzung. Zudem ist es möglich, sich über die App zu vernetzen. So können Interessierte mit anderen Akteuren interagieren, eigene Projekte starten oder an Aktionen in der Nähe teilnehmen und diese mitgestalten. Die App "SDG in Action"“ wurde von dem Netzwerk für Mobilfunkbetriebe GSMA und dem Project Everyone entwickelt und ist in Englisch, Spanisch und Französisch sowohl für Android als auch für IOS verfügbar.

Weitere Informationen
App "SDG in Action". Quelle: https://sdgsinaction.com/

Logo der Schulkinowochen. Quelle:Visionkino.de Filmprogramm: 17 Ziele - EINE Zukunft

Die SchulKinoWochen sind ein bundesweites Angebot zur Filmbildung, welches VISION KINO in Kooperation mit Partnern in allen 16 Bundesländern organisiert. Die SchulKinoWochen finden in jedem Bundesland für die Dauer einer bzw. mehrerer Wochen statt. In diesem Zeitraum können Schulklassen zu einem ermäßigten Eintrittspreis bestimmte Kinovorstellungen in einem nahegelegenen Kino besuchen. Die kommenden Schulkinowochen im Herbst und Frühjahr beschäftigen sich mit der UN-Agenda 2030.

Weitere Informationen

Zum Schwerpunkt: Aktionen

Mit der landesweiten Kampagne "Weltbaustellen" wird das Eine Welt Netz NRW die nachhaltigen Entwicklungsziele in die Bevölkerung tragen. Denn, das war schon eine Erkenntnis der Rio-Konferenz von 1992, sie lassen sich nur umsetzen, wenn die Bevölkerungen dabei mitgenommen werden.
Dies macht das Eine Welt Netz NRW mit aussagekräftigen Wandbildern an 16 Orten in NRW in den kommenden zwei Jahren. Die Bilder werden von Künstler-Tandems gemalt, von denen einer im jeweiligen Aktions-Ort verankert ist und der oder die andere aus einem Land des globalen Südens kommt und eine entwicklungspolitische Perspektive einbringt.

Weitere Informationen

Logo Kampagne Weltbaustellen NRW. Quelle: eine-welt-netz-nrw.de

Logo Projekt StartGreen@School. Quelle: start-green.net/ StartGreen@School. Für eine nachhaltige Gründungskultur an Schulen

Faires und umweltfreundliches Wirtschaften ist eine Grundvoraussetzung für die Lösung globaler Herausforderungen. Wie das in der Praxis aussehen kann, lernen Schüler/-innen und Lehrer/-innen mit StartGreen@School. Egal, ob sie schon eine Schülerfirma haben oder eine gründen wollen – für jede Schule ist etwas dabei. Alle Angebote sind kostenlos. Bewerben können sich alle Schulformen aus ganz Deutschland. 2017 wird erstmals der StartGreen@School Award für nachhaltige Schülerfirmen vergeben. Lehrkräfte und/oder Schulen, die mit ihren Schüler/-innen eine nachhaltige Schülerfirma gründen oder eine schon existierende Schülerfirma umweltfreundlicher und fairer machen wollen, können sich jetzt für die vielseitigen kostenlosen Angebote von StartGreen@School bewerben.

Weitere Informationen

Brasil na Agenda - Bewegungen für soziale und ökologische Gerechtigkeit

Das aktuelle Projekt "Brasil na Agenda - Bewegungen für soziale und ökologische Gerechtigkeit" nimmt aktuelle Entwicklungen in Brasilien und bestehende globale Zusammenhänge im Hinlick auf die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) und der Agenda 2030 in den Fokus. Auf der Website sind die im Rahmen des Projektes entwickelten Podcasts, Publikationen, projektrelevante Veranstaltungen sowie Hintergrundmaterialien zusammengestellt.

Weitere Informationen

Logo kooperation-brasilien.org

Wettbewerbsvisual. Quelle: tatenfuermorgen.de

Zukunft, fertig, los! – Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit

Sie arbeiten mit jungen Menschen, die die Welt verbessern wollen? Sie sind selbst jung und wollen aus unserem Planeten einen lebenswerteren Ort machen? Dann gibt es jetzt die Chance dazu! Die Vereinten Nationen haben 17 globale Nachhaltigkeitsziele beschlossen, die u. a. Armut und Hunger beenden, Meere und Ökosysteme schützen, gerechte Bildung und lebenslanges Lernen fördern sollen. Die Frage ist, wie man diese Ziele am besten vermittelt. Im Rahmen des SDG-Bildungswettbewerbs werden hier innovative Ansätze gesucht. Ob für Schüler, Jugendverbände oder Studierende: Ihre Bildungsideen sind gefragt! Ideen müssen bis zum 24.11.2017 über das Onlineformular auf tatenfuermorgen.de eingereicht werden.

Weitere Informationen

Klobalisierte Welt – ein entwicklungspolitisches Bildungsprogramm

Nicht nur der globale sanitäre Missstand ist besorgniserregend, sondern auch der Zustand und Umgang mit vielen Schultoiletten in Deutschland. Über Toiletten und ihre Bedeutung wird ungern gesprochen. Dabei sind Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene essenziell für das Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und für die Durchsetzung vieler Menschenrechte. Mit dieser Motivation setzt die German Toilet Organization e. V. seit acht Jahren das Thema Toilette im Rahmen des Globalen Lernens in den Mittelpunkt. An Projekttagen wird gemeinsam anhand der eigenen Schultoiletten erforscht, warum dieser Ort so wichtig für ein gesundes und würdevolles Leben ist.

Weitere Informationen

Mit selbstbemalten Klodeckeln gegen das Toiletten-Tabu. Quelle: German Toilet Organization

Foto: Alex Blajan. Quelle: Unsplash.com Radiowerkstatt Saatgut Global

In der Radiowerkstatt Saatgut Global suchen Teilnehmende unterschiedliche Orte auf – von Bayer Crop Science bis zum Biobauernhof, einem Urban Gardening Projekt, der FIAN Geschäftsstelle und der Universität Köln –, führen Interviews und produzieren eine Radiosendung. Sie erschließen sich die Thematik, lernen verschiedene Facetten kennen und setzen das Thema kreativ in Szene. Da die Sendung tatsächlich gesendet wird, gewinnt die Veranstaltung zusätzlichen Reiz. Die Veranstaltung in Kooperation mit dem Allerweltshaus Köln ist als Bildungsurlaub anerkannt. Hier geht es um Konzernmacht, um Ökologie und Klima, um Urbane Landwirtschaft hier und im Globalen Süden und auch um den individuellen Konsum, sodass auch hier mehrere SDGs thematisiert werden.

Weitere Informationen

Zum Schwerpunkt: Hintergrundinformationen

Die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG) soll sowohl staatlich als auch auf Landesebene und regional erfolgen. Die in diesem Zusammenhang verfasste Broschüre "Die SDGs in Schleswig-Holstein – Nachhaltigkeit von Küste zu Küste" gibt einen Überblick über die bestehenden Projekte und Ansätze sowie Möglichkeiten für die Umsetzung der SDG in Schleswig-Holstein und evaluiert die Frage, inwiefern der Beschluss der Vereinten Nationen Neuerungen erfordert. Weiterhin gibt die Broschüre einen Überblick zu den SDG selbst und macht deutlich, dass es bereits eine Vielzahl von Ansätzen in Schleswig-Holstein gibt, gerade aber auch auf politischer Ebene noch viel zu tun ist. Herausgeber der Broschüre ist, in Kooperation mit weiteren Fachleuten, das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e. V. (BEI).

Weitere Informationen

Broschüre „Die SDGs in Schleswig-Holstein – Nachhaltigkeit von Küste zu Küste“ (Quelle: http://www.bei-sh.org/publikationen.html)

Titelblatt der Broschüre. Quelle:dvv-international.de Die Handreichung gibt Fachbereichsleitungen, Kursleitenden, Dozent/-innen und anderen in der VHS Tätigen einleitende Informationen zur Agenda 2030 und den 17 Nachhaltigkeitszielen. Diese werden am Beispiel der VHS-Fachbereiche Politik, Umwelt und Kulturelle Bildung durch exemplarische Bezüge und Impulse ergänzt. Eine kleine Auswahl beispielhafter Links und Hinweise zu möglichen Kooperationspartnern rundet das Angebot ab.

Weitere Informationen
Projektbeispiele aus den vergangenen Jahren


Im Fact-Sheet „Agenda 2030 – Nachhaltige Entwicklungsziele (SDG): Die Rolle des Privatsektors“ wird untersucht, für welche der 17 SDG der Privatsektor von besonderer Relevanz ist. Das Fact Sheet „Agenda 2030 – Nachhaltige  Entwicklungsziele (SDG): Kooperationen mit dem Privatsektor“ beschäftigt sich mit verschiedenen Kooperationsformen zwischen dem öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft, die im Rahmen der SDG noch weiter an Bedeutung gewinnen werden, wie zum Beispiel öffentlich-private Partnerschaften (PPP).

Weitere Informationen

Logo Südwind. Quelle: https://www.suedwind-institut.de

Alle 17 Entwicklungsziele sind relevant für Fairtrade-Produzenten und Fairtrade selbst ist vor allem für jene Ziele von Bedeutung, die eng mit dem Exporthandel verbunden sind. In dieser Broschüre wird ein Überblick über die Nachhaltigkeitsziele gegeben.

Weitere Informationen

Titelseite Broschüre. Quelle: https://www.fairtrade-deutschland.de

Neues aus den Datenbanken

Logo Datenbank Eine Welt Unterrichtsmaterialien, Quelle: Welthaus Bielefeld Datenbank Eine Welt Unterrichtsmaterialien

In der Datenbank "Eine Welt Unterrichtsmaterialien" können sich Lehrkräfte und Interessierte über das aktuell verfügbare Angebot an didaktischen Printmaterialien zur "Einen Welt" informieren. Die Datenbank bietet die Möglichkeit, über eine umfassende Suchmaske gezielt nach Publikationen zu suchen.

Zusammenstellung aktueller Bildungsmaterialien im September

Logo Datenbank Eine Welt Medien, Quelle: Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH

Veranstaltungen und Weiterbildungen

Datum

Veranstaltungstyp

Titel

Ort

06.10.2017Seminar
Nachhaltigkeit für Multiplikator/-innen – SDG-SeminarNeukalen
13.10.2017 - 14.10.2017

Jubiläumskongress50 Jahre global und lokal denken, lernen, handeln
Reutlingen
 18.10.2017AkademieSchülerakademie - Fairtrade Botschafter/-in werdenSaarbrücken
24.10.2017SchulungMultiplikator/-innen-Schulung zum Fairen HandelLeipzig
27.10.2017 - 29.10.2017VeranstaltungYOUTHTOPIAKassel
04.11.2017Schulung
Multiplikator/-innen-Schulung zum Fairen HandelFürth
11.11.2017GrundlagenkursBasis-Bildungsarbeit im WeltladenAmperpettenbach
14.11.2017Multiplikator/-innen-WorkshopGlobale Lerngärten: Garten- und Grünanlagen als Bildungsorte für globale NachhaltigkeitOsnabrück
22.11.2017Multiplikator/-innen-WorkshopGlobale Lerngärten: Garten- und Grünanlagen als Bildungsorte für globale NachhaltigkeitEsslingen
24.11.2017WeiterbildungSustainable Development Goals in der entwicklungspolitischen BildungsarbeitJena

Vorschau Ausgabe Oktober: Postwachstum / Degrowth

EWIK-Logo, Quelle: EWIK
Der nächste Newsletter der Eine Welt Internet Konferenz erscheint Ende Oktober 2017 zum Thema "Postwachstum / Degrowth".

Zusendungen sind bis zum 20. Oktober 2017 willkommen.

EWIK-Umfrage: Bitte bewerten Sie uns!

Ihre Meinung ist gefragt:
Geben Sie dem Portal Globales Lernen Noten


Um Ihre Suche nach passenden Bildungs- und Unterrichtsmaterialien, nach aktuellen Aktionen, Veranstaltungen und Kooperationsmöglichkeiten zu erleichtern, versuchen wir stets, die Vielfalt der Angebote im deutschsprachigen Raum möglichst umfassend darzustellen.

Wir möchten daher gerne wissen: Werden wir unserem Anspruch gerecht, einen schnellen und übersichtlichen Zugang zu allen relevanten Informations- und Bildungsangeboten zum Globalen Lernen zu bieten?

Hier geht es zur Umfrage.
Notentag, Quelle: WUS

Das könnte Sie auch interessieren:
Publikationen der Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd

Print-Rundbrief  -  Ausgabe September 2017
"Nachhaltigkeitsziel 5:
Gleichberechtigung der Geschlechter"


Titelblatt Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd September 2017
Der Rundbrief erscheint viermal jährlich und berichtet über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Bund und Ländern, Fortbildungsangebote, Veranstaltungen, neue Materialien, Kampagnen und Aktionen.

Weitere Informationen und Bestellung
Online-Newsletter



Logo WUS-Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd
 Der Newsletter informiert monatlich per E-Mail über Neuigkeiten aus dem Bereich der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit.



Weitere Informationen und Bestellung

Redaktion

World University Service e.V. -
Eine Welt Internet Konferenz (EWIK)
Goebenstraße 35
65195 Wiesbaden    
                      
Telefon: +49 (0)611-9446170
Fax: +49 (0)611-446489
service@globaleslernen.de
www.globaleslernen.de
Logo Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ),  Quelle: BMZ








 

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Wenn Sie uns eine Nachricht zukommen lassen möchten, antworten Sie bitte nicht
direkt auf diese E-mail, sondern benutzen Sie die Adresse service@globaleslernen.de.